Liebe Leser,

Liebe Leserinnen,

Die Digitalisierung erreicht uns alle und macht natürlich auch vor der Buchhaltung keinen halt. Um auf der Welle mitzuschwimmen, ist es wichtig stets informiert zu bleiben. Uns ist natürlich bewusst das es sich lohnt einen prüfenden Blick auf neue Technologien zu werfen und abzuwägen, ob diese Sinn in der Anwendung eines Unternehmens machen, oder ob es nicht doch nur eine technische Spielerei bleiben wird.

Genau aus diesem Grund widmen wir diese Ausgabe unseres Magazin den elektronischen Rechnungen. Obwohl (oder gerade weil) diese im deutschsprachigen Raum noch keinen großes Stellenwert haben, sind wir von InfomerOnline uns einig, dass sie eine große Rolle im Prozess der weiteren Automatisierung des Rechnungswesens spielen werden.

Als Gründer einer Buchhaltungssoftware liegt es uns sehr am Herzen, dass Buchhaltung, und alle damit verbunden Prozesse, dem Nutzer nicht nur leichter fallen, sondern diesem auch wertvolle Zeit ersparen sollte. Das manuelle Abtippen von Rechnungsinformationen ist nach wie vor eines der zeitintensivsten Aufgaben der Buchhaltung. Dies ist aber aus dem Grund bedauerlich, weil eine verbreitetere Nutzung von e-Rechnungen dies schon heute komplett überflüssig machen würde.

Leider wissen jedoch nur die wenigsten Unternehmer über das Potential von elektronischen Rechnungen bescheid. Weil wir einen Beitrag dazu leisten möchten, das Bewusstsein über E-Rechnungen und deren Nutzenpotential zu steigern, findest du in diesem Magazin spannende Beiträge und Interviews mit diversen heimischen Experten, die dich auf den letzten Wissensstand bringen werden.

Als Unternehmer bist auch du Mitglied dieses Diskurses. Verschaffe auch du dir ein Bild zu diesem Thema und entscheide selbst, ob die Implementierung von e-Rechnungen für dich und dein Unternehmen Sinn machen würden.

Wir freuen uns auf deine Meinung zu diesem Thema.

CCO Peter Potters & CEO Remco Frühauf, InformerOnline Buchhaltung AT GmbH